Kredit für Katzenzucht

 

( Autor: Marco Seeger )

 

Ein besonders zu erwähnender Fall des Kredithelferbüros Stubel, soll hier dargestellt werden. Dabei geht es um einen Katzenliebhaber, der nun eine eigene Maine Coon Katzenzucht eröffnen möchte. Dies soll aber nur als kleiner Nebenerwerb durchgeführt werden. Beruflich ist er im öffentlichen Dienst angestellt.

 

Eine Kreditsumme von 8000 Euro soll dazu beitragen, um einige Anschaffungen tätigen zu können. Er besitzt bereits einen sehr schönen und stolzen Maine Coon Kater mit Stammbaum. Nun soll auch ein Maine Coon Weibchen angeschafft werden. Da hier auch der Stammbaum sehr wichtig ist, wird mit einer Kaufsumme zwischen 1000 und 2000 Euro gerechnet. Zudem bekommen die Katzen einen großräumigen Auslauf. Dieser ist direkt ans Haus angeschlossen und jederzeit durch eine Katzenklappe zu erreichen. Der Auslauf ist komplett eingezäunt.
Weiterhin sind auch weitere Anschaffungen nötig, wie Kratzbäume und Utensilien für den zu erwartenden Nachwuchs.

 

Mit dem Kredit zum Wunschvorhaben gelangen

 

Nachdem sich Matze Stubel vergewissert hat, das ein ausreichendes Einkommen beim Kunden vorhanden ist, machte er sich auch gleich an die Arbeit. Er wollte einen Kreditgeber für seinen Kunden aufspüren, der die 8000 Euro zu besonders niedrigen Zinsen vergibt.
Dazu telefonierte er einige Male und schaute zudem eine Menge Unterlagen durch.

 

Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Der Kredit steht bereit für die Maine Coon Zucht. Der Kunde ist überglücklich. Nun kann er seinen Wunschtraum verwirklichen. Das es so schnell und einfach für ihn werden sollte, daran hatte er zuvor niemals denken können.

 

Überglücklich und zufrieden, schüttelte er die Hand von Matze. Der Kunde und Matze vereinbarten zudem, das ein Kätzchen des ersten Wurfes an Matze verkauft werden soll. Dies wird dann die Bürokatze werden. Den zukünftigen Kunden wird also ein weiterer Mitarbeiter im Büro Stubel zur Seite stehen. Dies sagt der Inhaber des Kredithelferbüros mit einem Lächeln.